Fahrrad fahren für die Stärkung der Gemeinschaft

Schon zum vierten Mal nimmt Baden-Baden bei der Aktion Stadtradeln des Klima-Bündnis teil. Ganz besonders freuen sich darauf die Schüler*innen des Richard-Wagner-Gymnasiums, die dieses Jahr zum ersten Mal dabei sind. Während der drei Wochen Stadtradeln wollen sie so viele Fahrradkilometer wie möglich erstrampeln. Nach der langen Zeit im Fernunterricht ist dies eine willkommene Abwechslung. Besonders motiviert sind sie durch den Wettbewerb auf drei Ebenen: Als Schule, als Schulklasse und als Einzelfahrer*in. Mit diesem Highlight zum Schuljahresende möchte das RWG die Schulgemeinschaft stärken und ein Zeichen für ein nachhaltiges Umweltbewusstsein setzen. Deshalb heißt es, ab dem 24.06. am RWG: Kette ölen, Reifen aufpumpen, Helm aufziehen und kräftig in die Pedale treten. 

Stadtradeln ist eine deutschlandweite Veranstaltung, für die sich Städte und Kommunen anmelden können. Ziel ist es, für den Weg zum Einkaufen, zur Arbeit, zur Schule und zum Training vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen. Auch Fahrradtouren in der Freizeit zählen dazu. Kurz gesagt, in drei Wochen, vom 24.06. - 14.07., sollen möglichst viele Kilometer auf zwei Rädern, zur Steigerung der Fitness, Stärkung der Gemeinschaft, und für ein nachhaltiges Umweltbewusstsein zurückgelegt werden.

 Stadtradeln RWG

 Foto: Die Klasse 9a des RWGs fiebert dem Start entgegen.

Foto: Felix Kamm