Austausch England

Klassenfahrten nach England am Ende der Klasse 8

Der Sinn einer meist fünftägigen Sprachreise nach England liegt auf der Hand: die in fast vier Schuljahren erworbenen fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten können nun herausgefordert und erprobt werden. Schon die Unterbringung in Gastfamilien verlangt Kommunikationsbereitschaft und Flexibilität. Die Schüler müssen auf eine ungewohnte Umgebung sprachlich adäquat und höflich reagieren und sich auch mit Verständigungsproblemen auseinandersetzen. Die sprachliche Bewältigung von Alltagssituationen stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Auf der Klassenfahrt gibt es täglich ein gemeinsames Programm; so werden z.B. kulturell interessante Städte wie Canterbury oder Brighton besucht, wobei die Schüler in kleinen Gruppen auch selbst ihre Umgebung erkunden können. Ein Höhepunkt der gemeinsamen Unternehmungen ist sicherlich ein Tagesausflug nach London, dessen Sehenswürdigkeiten schon in Klasse 7 ein Lehrbuchthema waren. Gerade eine Stadt wie London kann die interkulturelle Kompetenz der Schüler durch die Begegnung mit verschiedenen ethnischen und gesellschaftlichen Gruppen fördern, da alltägliche Situationen kommunikativ bewältigt werden müssen. Erfahrungsgemäß kehren die Schüler der 8. Klassen voller Motivation zurück, ihre vorhandenen Englischkenntnisse noch weiter zu festigen und auszubauen.