Jugend und Wirtschaft

Projekt „Jugend und Wirtschaft“  - 2008 / 2009 Wirtschaftskurs Herr Willemsen

Vom 22. September 2008 bis zum 30. September 2009 nahm unser Wirtschaftskurs an dem Projekt „Jugend und Wirtschaft“ des Bundesverbandes deutscher Banken und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) teil. Im Unterricht arbeiteten wir mit der F.A.Z., stellten unter anderem Artikel daraus vor und recherchierten Wirtschaftsthemen. Dadurch erhielten wir zahlreiche Anregungen und Ideen für unsere eigenen Wirtschaftsartikel, die wir im Rahmen des Projekts verfassten. Diese Aufgabe gingen wir hoch motiviert an, gleichzeitig stellte sie uns auch vor eine Herausforderung. Beim Erstellen der Artikel gab es vieles zu beachten. So sollte es sich beispielsweise um spannende und zeitlose Wirtschaftsthemen handeln. Das Augenmerk wurde besonders auf ökonomische Daten und Fakten sowie exklusive Interviews mit Fachleuten gelegt. Wir arbeiteten unsere individuellen Einfälle, wie zum Beispiel „Dinner in the Sky - ein außergewöhnliches Restaurant“, „Übernachten in einem Iglu-Dorf“, „Dixi-Toiletten“, „Sportmaterial für Behinderte“ oder „Lufttaxen“ zu sehr interessanten Texten aus. Die besten Artikel wurden im Wirtschaftsteil der F.A.Z. auf der Sonderseite „Jugend und Wirtschaft“ einmal im Monat, oder in der alle drei Monate erscheinenden „Kleinen Zeitung“ publiziert. Unsere Mühe und Engagement wurde mit der Veröffentlichung zweier Artikel von Hannah Ziefle und Lara Wetzel belohnt. Für uns war das Projekt allemal ein Erfolg, da wir viele neue Erfahrungen sammeln konnten und Einblicke in das Wirtschaftsleben erhielten.

Hannah Ziefle & Lara Wetzel
 
Im März 2012 wurde von Timo Lorenz, Schüler des Richard-Wagner-Gymnasiums, ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit dem Titel "Wer alles lies, hat ein Problem" veröffentlicht.