Rucksackprojekt

Kinder hier und anderswo

Wie im Schulalltag eine gute Idee entstand

Der Deutschunterricht Klasse 7 bringt es mit sich, die Schülerinnen und Schüler mit dem Vorbereiten einer ersten Präsentation (GFS) vertraut zu machen. Viele Schritte sind dazu notwendig: Sachtexte lesen und verstehen, Informationen sammeln und ordnen und aus all dem einen ansprechenden, mediengestützten Vortrag vorzubereiten, den man vor der ganzen Klasse hält - eine große Herausforderung, wie man sich vorstellen kann. In der Klasse 7b haben wir all dies an einem Thema geübt, das den Schülern selten begegnet, ihnen aber dennoch die Welt und die Lebenswirklichkeit anderer Kinder erschließt. An einem Land ihrer Wahl haben die Schüler sich über die Situation der Kinder informiert und viele Informationen zum Thema „Kinderarmut“ gesammelt.

IMG 1673

So ist am Ende dieser Einheit die Idee entstanden, ein Projekt zu unterstützen, das Kindern in Afrika und in vielen anderen Ländern der Welt den Schulbesuch ermöglicht, indem die Kinder einmal am Tag eine Mahlzeit an der Schule erhalten. Der Film „Child 31“, den wir zum Abschluss angesehen haben, stellt in bewegenden Beispielen vor, wie sehr Kinder ohne Eltern darunter leiden, nur unter sehr schwierigen Bedingungen zur Schule gehen zu können und wie eine gute Idee, in Schottland geboren, vielen Kindern in der Welt zu einer warmen Mahlzeit verhilft. Das einfache Konzept von „Mary‘s Meals“, das mit 10 Euro ein Jahr lang für die Ernährung eines Schulkindes sorgt, hat die Schüler der Klasse spontan so beeindruckt, dass sie beim Tag der offenen Tür und beim Info-Tag Spenden für das Projekt gesammelt haben. Viele Eltern und Lehrer haben großzügig gespendet, so dass 480 Euro nun 48 Kindern ein Essen an der Schule ermöglichen.

Der Schulbesuch kann ganz praktisch durch das sogenannte „Rucksackprojekt“ unterstützt werden: Schüler hier verschenken ihre nicht mehr gebrauchte Schultasche/ ihren Rucksack - gefüllt mit ein paar nützlichen Utensilien - und erleichtern einem Schulkind in Afrika den Schulbesuch. Das Projekt, ebenso initiiert von „Mary‘s Meals“ läuft seit einigen Jahren erfolgreich und leistet ganz konkrete Hilfe, um einen Weg aus der Armut durch Bildung zu ermöglichen. Die Klasse 7b hat sich auch für diese Idee begeistert und mit großem Engagement vom 24.3. bis zum 11.4. Rucksäcke und Schultaschen am RWG gesammelt. Viele haben mitgeholfen, so dass 100 Schultaschen und Rucksäcke, gefüllt mit vielen Schulmaterialien, einem Kleiderset, Schuhen und ein paar nützlichen Dingen für den Alltag wie Zahnbürste und Zahnpasta, im August nach Malawi und Liberia verschifft werden.

IMG 1648

Wir freuen uns sehr, dass viele mitgemacht haben und sagen „DANKE“!

V. Marqués Berger